The Division

The Division: Absichtliches Grafikdowngrade und Endgame zum Release nicht verfügbar?

  • Februar 8, 2016

Grafikdowngrade
Immer mal wieder werden Neuigkeiten zum kommenden Shooter-RPG von Ubisoft und Massive Entertainent „Tom Clancy’s The Division“ ans Tageslicht. Leider sind viele der Nachrichten im Moment eher negativ.

Laut einem Mitglied des Entwicklerteams, soll sich die Grafik auf dem PC absichtlich nicht so sehr von den Konsolenversionen unterscheiden.

Massive habe sich darum bemüht, die optischen Unterschiede zwischen der PC- und den Konsolenfassungen von Tom Clancy’s The Division möglichst gering zu halten. Dennoch sei die PC-Version des Spiels alles andere als eine simple Portierung gewesen, sondern von Anfang an als eigenständige Version behandelt worden, so dass es sich nicht allzu sehr habe zurückhalten müssen.

Endgame-Content
Ein großer Teil des Endgames soll zum Release noch nicht im Spiel implementiert sein. Ubisoft begründet die Entscheidung unter anderem damit, dass Sie nicht möchten, dass die Spieler sich hetzen. Man solle das Spiel genießen können. Aber keine Sorge, der Endgamecontent wird über kostenlose Updates nachgereicht werden. Zum Endgame werden unter anderem eine neubevölkerte Darkzone gehören, welche mit Level 30 zugänglich wird. Außerdem soll es viele schwierige Inhalte geben die erspielt werden möchten, sowie PVE-Content für das maximal Level. Glaubt man den aktuellsten Gerüchten, sind auch Multigroup- und Raid-Aufgaben im Endgame möglich, dazu hat sich Ubisoft allerdings noch nicht offiziell geäußert.