News

WoW: Wird der Turm von Karazhan in Legion überarbeitet?

  • Februar 20, 2016

Faszination Karazhan – Die große Raid-Instanz aus TBC zieht bis heute Spieler scharenweise in ihren Bann. In den letzten Jahren machte uns Blizzard mehrmals Hoffnungen auf neue Spielinhalte und eine Erweiterung des alten Turms. Passiert ist bisher jedoch nichts. Dennoch pilgern unsere Helden Woche für Woche zum Gebirgspass der Totenwinde. Was macht Karazhan also so beliebt? Und bleibt in Legion im Turm alles beim Alten?

Eins vorweg: Laut Blizzard steht die Überarbeitung von Karazhan bereits seit Jahren auf der To-Do-Liste. Auf der San Diego Comic Con 2014 standen unter anderem Lead Content Designer Cory Stockton und Vizepräsident Chris Metzen dem Publikum Rede und Antwort. Einige Zuschauer interessierte die Frage, ob die Entwickler Karazhan eines Tages nochmal ins Spiel bringen würden. Darauf antwortete Stockton, dass sein Team bereits in den vergangenen Erweiterungen plante Karazhan auszubauen. Leider konnten die neuen Spielinhalte aus Zeitgründen nie umgesetzt werden. Der Turm sei jedoch auf jeden Fall ein Projekt, das Blizzard in Zukunft wieder angehen will.

World of Warcraft Legion: Vor langer Zeit war Medivh Sargeras' Wirt und tat allerlei Böses in Azeroth. Kehrt Sargeras' Geist nun nach Karazhan zurück?World of Warcraft Legion: Vor langer Zeit war Medivh Sargeras‘ Wirt und tat allerlei Böses in Azeroth. Kehrt Sargeras‘ Geist nun nach Karazhan zurück?Quelle: buffedAm Ende von Mists of Pandaria schien es endlich soweit! In den Patchnotes von Patch 5.4.2 haben Dataminer nämlich einen kleinen, aber nicht unerheblichen Abschnitt gefunden: Phase #2801 – Karazhan Restoration. Ein Freudenschrei ging durch die Community, als die Infos publik wurden. Schließlich gehört Karazhan bis heute zu den beliebtesten Raid-Instanzen in WoW.
Allerdings entfernte Blizzard bei den Überarbeitungen lediglich allerlei Staub und Spinnweben aus Karazhans Ecken. So banal das auch klingen mag, der unverhoffte Hausputz ließ unzählige Fans darauf hoffen, dass unsere Helden Karazhan schon bald in seiner ursprünglichen Form erleben dürfen, bevor Medivhs Tarnung als Doppeltagent der Brennenden Legion aufflog und der Magier getötet wurde. Die Idee war zu dem Zeitpunkt sogar gar nicht so weit hergeholt, denn beim nachfolgenden Add-on Warlords of Draenor handelte es sich ja um eine Zeitreise in eine Parallelwelt. Warum das gleiche Konzept also auch nicht auf Karazhan anwenden?

Kurz darauf verbreiteten sich im Netz dubiose Gerüchte, dass Medivhs Turm zu Garroshs Gefängnis avanciert und dort auch das Pre-Event zu WoD startet. Die Nähe des Turms zum Wirbelnden Nether und seine magische Energie wären prädestiniert für Garroshs Ausbruch und seinem verwirrenden Dimensionssprung in die Vergangenheit. Der alte Magierturm war also als ein Szenario oder ein 5-Mann-Dungeon durchaus denkbar. Wenig später stellte sich jedoch heraus, dass die Entwickler sich damals lediglich einen Spaß daraus gemacht hatten, die Dataminer mit falschen Notes zu trollen. Schade, besser als das fade Event am Dunklen Portal wäre es allemal gewesen.
World of Warcraft Legion: Die Raumschiffflotte der Brennenden Legion schwebt im nächsten Add-on über Karazhan. Welche dunklen Geheimnisse schlummern in Medivhs Turm?World of Warcraft Legion: Die Raumschiffflotte der Brennenden Legion schwebt im nächsten Add-on über Karazhan. Welche dunklen Geheimnisse schlummern in Medivhs Turm?Wie es aussieht, setzt Blizzard die lang überfällige Überarbeitung von Karazhan in Legion endlich um. Auf den Beta-Servern schwebt bereits die ominöse Raumschiffflotte der Brennenden Legion über Medivhs Turm. Den schwebenden Dämonenfestungen, die für eine für eine bedrohliche Stimmung sorgen, begegnen unsere Helden während der Artefaktwaffen-Quesreihen im Gebirgspass der Totenwinde. An dieser Stelle sei gesagt, dass das Erscheinen der Brennenden Legion im Gebirgspass nichts mit unserer Suche nach den Artefaktwaffen zu tun hat. Wonach genau Sargeras‘ Schergen in Karazhan suchen, erfahren wir aber wahrscheinlich erst zum Release von Legion.

Quelle Buffed